50 Inspirationen, die Mut machen den eigenen Weg zu gehen

von Kerstin Werner (2013) im CreateSpace Independent Publishing Platform Verlag.

Wenn man das eBook schon mal gratis bekommt… dann bequemt man sich auch, es zu lesen… schließlich war es

+++ Über 6 Monate eBook-Bestseller Nr. 1 in LEBENSFÜHRUNG, ESOTERIK und PSYCHOLOGIE +++

Tja… so toll das auch klingt… so verlockend es dann sein kann, das Buch in einem zu verschlingen… so seicht ist es dann. 🙂 Nicht umsonst hält es sich so lange an der Spitze. 😀 Die breite Masse eben. 😉

Nein, ich will nicht unfair sein. Nur weil es sich leicht liest, ist es nicht seicht! Klar, für die breite Masse ist es sicherlich DAS Buch… aber wenn man sich schon viel mit sich selbst beschäftigt und in der Materie drin ist, dann ist es eher langatmig und mitunter langweilig. Es wiederholt sich halt ständig – jetzt nicht im Buch, aber eben von Buch zu Buch. Und doch auch ein bisschen im Buch.

Was wird geboten? 50 verschiedene Inspirationen, mit jeweiligen kurzen Erklärungen dazu. Da findet man z.B. „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!“ oder „Rom ist auch mit dem Fahrrad erreichbar!“ oder „Sprich mit den Menschen statt über sie!“ oder „Vergangenheit ist vorbei!„. Oh, die erste Wiederholung. 😛

Also 50 so Satzerl sind doch ziemlich viele, da kommen sie einander doch ziemlich nahe, vom Inhalt her. Die Erklärungen dazu ufern manchmal aus, sind teilweise sehr persönlich und hin und wieder hab ich mir dann gedacht: „Was hat das jetzt damit zu tun?“

Aber ja, für den einen oder anderen mag etwas dabei sein, was er/sie mitnehmen kann. Und selbst wenn es nur eines ist… dann hat die Autorin ja quasi schon gewonnen. 😉

Der Vollständigkeit halber, tipp ich jetzt tatsächlich alle 50 Sätze ab… sie sind zu 90% eh selbsterklärend. Zeitenweise ist es ganz gut, wenn man sie wiederholt, auch wenn man sie schon kennt. 😉

  • Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!
  • Wenn du nicht handelst, wirst du behandelt!
  • Es ist, wie es ist!
  • Rom ist auch mit dem Fahrrad erreichbar!
  • Träumen erlaubt!
  • Lass die Hosen runter!
  • Jeder hat recht!
  • Schluss mit Wünschen!
  • Leichtigkeit ist in!
  • Begrüße den Tag!
  • Ein Pinguin bleibt ein Pinguin!
  • Enttarne die Lügen!
  • Gefühle zeigen erlaubt!
  • Liebe ist ein Kind der Freiheit!
  • Erst wenn du losgehst, zeigt sich der Weg!
  • Ich bin du und du bist ich!
  • Sprich mit den Menschen statt über sie!
  • Glaube an dich!
  • Leben ist jetzt!
  • Kinder sind ein Geschenk!
  • Vertraue dem Fluss des Lebens!
  • Anpassen ist out!
  • Tanze auf deiner Herzensbühne!
  • Umarmen statt schimpfen!
  • Vergangenheit ist vorbei!
  • Wenn die Angst geht, kommt das Vertrauen!
  • Berge sind Einbildung!
  • Du bist wunderbar!
  • Genug gekämpft!
  • Liebe und achte dich!
  • Vertrauen hilft beim Helfen!
  • Beende das Opfer-Täter-Spiel!
  • Gib dir die Erlaubnis!
  • Du bist eine Seele in einem Körper!
  • Nicht entweder – oder, sondern sowohl – als auch!
  • Glück ist jetzt!
  • Hilflose Gefühle sind Vergangenheit!
  • Vertraue Gott!
  • Einsamkeit ist eine Illusion!
  • Mach deinen Spiegel zum Freund!
  • Nimm deinen Thron ein!
  • Irgendwie geht nicht mehr!
  • Bleib dir treu!
  • Öffne deine Herzenstür!
  • Gib aus dem Herzen!
  • Es geschieht nach deinem Glauben!
  • Liebe ist grenzenlos!
  • Du bist Liebe!
  • Entscheide dich für Leben!
  • Der Reichtum deines Herzens zählt!

Was mir auch negativ aufgefallen ist, ist, dass die Anweisungen ja im Imperativ stehen. Im Text erzählt die Autorin dann oft von sich selbst, vergisst bei den Verben aber das 1.-Person-e-Suffix. *seufz* Und da wundert man sich, dass die Deutschkenntnisse immer weniger werden, wenn wir denn schon „Falsches“ zu lesen bekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.