Irgendwo hab ich einen Bericht über Brustkrebs aufgeschnappt. Den könnt ihr hier nachlesen, ist eh auf Deutsch. 😉

Aber wie ihr mich sicherlich kennt, muss ich auch da meinen Senf dazu abgeben… 🙂

Mein Motto lautet hier:

Die Dosis macht das Gift!

Paracelsus war ein weiser Mann, denn ich denke, dass es auf den Menschen aufkommt. Wieso werden in dem Bericht nur asiatische und europäische/nord-amerikanische Menschen miteinander verglichen? Was ist mit den Australierinnen? Afrikanerinnen? Südamerikanerinnen? Wenn die Leut mehr auf ihr Gefühl hören würden – damit ist nicht der Heißhunger oder der Gusto gemeint – dann könnten wir viele „Zivilisationskrankheiten“ einfach „heilen“. 😀 Sagt einem doch der Hausverstand, dass zu viel Kaffee ungesund ist. Ich hab auch nicht immer Lust auf Schokolade, aber wenn, dann gönn ich mir ein Stückerl. Es gibt dann eh wieder Zeiten, wo ich sie „nicht mag“. Alles was wir lernen müssten ist MIT unserem Körper zu leben, wenn mir Milch (inkl. -produkte) nicht gut tut, dann spür ich das eh… ich musst nur hinhören.

Und es mag schon sein, dass sehr viele Menschen Milch nicht vertragen… wie denn auch? Wird ja alles immer mehr verunnatürlisiert! Ultrahocherhitzt, megamikrofiltriert… noch dazu hab ich irgendwo mal gelesen, dass die Milch nun eine andere Zusammensetzung hat, da die Kühe enthornt sind. Ich sag nur:

Zurück zum Ursprung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.