Der letzte Tag!

Diesmal konnten wir Lehrer lange schlafen, mussten wir die meisten Kinder um 7:30 aufwecken! 😀 Diesmal wäre es aber einfacher und stressfreier gewesen, wären die Kinder früher zum Frühstück gekommen. 😉

Es richteten sich wieder brav alle eine Jause, packten ihre Sachen und stiegen in den Bus. Vor lauter Übereifer wurde sogar mehr eingepackt. 😉

Die Heimreise führte uns über Judenburg. Dort besuchten wir noch den Sternenturm. Dieser Turm diente als Glockenturm für die benachbarte Kirche, als Wachturm für Brände und ist seit 2006 mit einem Planetarium ausgestattet. Über 254 Stufen steigt man hinauf zur Aussichtsgalerie (in 42 m Höhe). Die Filmvorführung „Ferien unter Sternen“ war sehr nett gestaltet, für meinen Geschmack aber für eine 4. Klasse doch etwas zu kindlich. Aber die Inhalte waren leicht verständlich dargestellt und auch sehr interessant.

Im Anschluss erklärte uns Hr. Kles noch so manches Sternenbild am Nachthimmel. Er machte das sehr gut, daher kann ich ihn nur wärmstens empfehlen!!! 🙂

Dann spazierten wir die 254 Stufen auch schon wieder hinunter zum Bus. Nun waren alle ziemlich ruhig im Bus. Die Eltern erwarteten ihre Sprösslinge schon freudig und nach nur 10 Minuten waren sie auch schon alle weg! 🙂

Jetzt haben wir es tatsächlich geschafft! 🙂

Ich bin stolz auf die ganze Rasselbande, weil sie alle so brav waren, es keine gröberen Streitereien/Raufereien gab und wir alle heil ankamen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.