Von einem Freund empfohlen, gönnte ich mir einen weiteren Film: „The other woman“ Voll die Überdosis diese Woche. 😉 Aber ich lach halt auch so gerne. 😉

Wobei ich dazusagen muss, dass auch dieser Film „Mädelsabend“ einfach nicht toppen kann, von der Lachintensität her. 😛

Carly lernt einen tollen neuen Mann kennen und schwebt im 7. Himmel. Doch leider stellt sich heraus, dass er verheiratet ist, als sie vor seiner Haustür steht und seine Frau öffnet. Am nächsten Tag steht die betrogene Ehefrau Kate in Carlys Büro und stellt sie zur Rede. Kate ist so geknickt und hat keine anderen Freunde, dass sie sich voll bei Carly ausheult. Daraus entwickelt sich eine eher schräge Freundschaft und die beiden beschließen, diesem A*** von Mann eines auszuwischen.

Im Zuge dessen lernen sie Amber kennen, eine weitere Affäre von Mark. Zu dritt schmieden sie Rachepläne. Im Zuge ihrer „Ermittlungen“ kommen sie drauf, dass Mark ein Betrüger durch und durch ist. Sein luxuriöser Lebensstil basiert nur auf Lügen und dem Diebstahl von Sponsorgeldern, welche im Nirgendwo verschwinden. Inhaberin dieser Scheinfirma ist Kate selbst. Eine kleine Welt stürzt ein, denn sie haftet somit für alle krummen Geschäfte.

Doch – Ende gut, alles gut! 🙂

Sie löst das Bankkonto auf, spricht mit den Sponsoren und Mark verliert alles (und noch mehr). 😀 Ja, auch eine kleine Liebesgeschichte schleicht sich ein. 😉

Nett anzusehen. Aus welchen Gründen sich eine Freundschaft entwickelt… sagenhaft. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.