Schon vor geraumer Zeit kam mir der Begriff „Albedo“ unter. Hm… keine Ahnung was das ist.

Jetzt, im Zuge der vielen freien Zeit, dachte ich wieder daran und versuchte herauszufinden, wie wichtig Albedo für die Erde ist. Ergebnis: Hm.

Jemand hat mir mal erklärt, dass die Albedometer (Einheit, in denen Albedo gemessen wird) angeben, wie viel Energie auf der Erde bleibt. Ok, soweit logisch. Noch dazu, wo das momentan so gering ist, dass es kaum messbar ist. Auch gut.

Würden wir Menschen jetzt aber einen großen Teil der Erde (z.B. wie es in den Wüsten mal angedacht war) mit Solaranlagen zupflastern, würde dieser Wert in den messbaren Bereich hinaufrutschen. Auch logisch, weil ja mehr Energie dann auf der Erde bleibt. Nur… welche Auswirkungen hätte das dann?

Jemand anders hat mir vor langer, langer Zeit mal gesagt, dass jede Energie (im Universum) letztendlich Wärmeenergie wird. Ich – mit meinem mangelndem Wissen – würde jetzt behaupten, dass wir damit doch erheblich zur Erderwärmung beitragen. Ist es nicht das, was wir versuchen krampfhaft zu verhindern? Ist es auch nicht so, dass je mehr man etwas (krampfhaft) versucht, es umso weniger funktioniert? Heißt das Zauberwort nicht „loslassen“? 😀 Ok… wieder zurück. 😉

Würden wir jetzt also diese kostenlose Energie nutzen, würden wir somit auch mehr Energie an die Erde binden. Jede Energie wird irgendwann zu Wärmeenergie. Somit brutzeln wir uns dann selbst? Kann mich wer aufklären? Bitte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.