Obwohl ich viel zu tun hab… hab ich doch währenddessen so ein bisschen nachgedacht. Und dann kam mir spontan die Idee – da ich noch keine Ahnung hatte, was ich meiner ehrlichen Hälfte zu Weihnachten schenken soll, dass ich einen Adventkalender bastle.

Passt… 😀

Stundenlang bin ich gesessen, hab geplant, gedruckt, geschnitten, geklebt und überlegt. Und dann… dann freut sich die Person nur mäßig?! 😀 Wor jo eh kloar.

Na, i glaub schon, dass die Freude groß war, aber zeigen ist halt net so… 😉 Schon gar net gestern, da waren scheinbar wieder diese „Tage“, wo die Laune ohnehin von Haus aus schon a bisserl im Keller is.

Ich hab ihn dann auch gleich noch zugestellt. Aus dem Dankeschön ist eine durchtratschte Nacht worden… wie soll i da heut ordentlich coachen beim Turnier?

Egal – wieder zurück zum Thema:

I hätt a gern an Adventkalender… a wenn i schon a großes Kind bin, und eigentlich eh ka Zeit hab, dass i jeden Tag a Türl/Sackerl/… aufmach, aber schön is trotzdem… einfach nur aus dem Grund, weil ich weiß, dass der Schenker dann sicher ganz viel an mich gedacht hat. Unschwer zu erkennen, dass ich einen selbstbefüllten will. 😀 Und wenns nur 24 Klopapierrollen sind mit jeweils einem Zuckerl drin… aber es ist eine Freude. Eine kleine Freude für jeden Tag, auch für Erwachsene. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.