Da jeder von uns nur begrenzte Zeit hat hier auf Erden, muss man diese natürlich gut nutzen. Derzeit hab ich eher das Gefühl, sie läuft mir davon.

Es gibt so viel zu tun, bis ich in unserem neuen Heim endlich „lebe“. 😉 Zum Räumen komme ich nicht so viel. Johanne verwechselt meine Beine ständig mit ihrem Kratzbaum. Alles tut weh und ist blutig. *seufz* Kleines Teufelchen unser Schneggi. 😉

Und wenn sie sich dann einmal an mich kuschelt zum Schlafen, dann ist gaaaaaaanz sicher keines dieser vielen Bücher in Griffweite. Ich hab sooooooooo viele Bücher bekommen. Und alle wollte ich sie lesen. Ich mag lesen. Aber die Zeit? Jaja, die muss man sich nehmen. 😀

Derzeit steh ich auf, tu was. Tu so viel, dass ich am Abend ins Bett fall und schlaf (das einzige, das schon fix und fertig ist 🙂 ). Alles andere ist noch ein kleines Chaos… aber step by step wird es. Ich bin zuversichtlich.

Wenn da dann nicht noch die ganzen Fauxpas wären, die mir passieren oder zugeschanzt werden. 😀

Hab ich nicht glatt die ganzen Zählpunktnummern beim Stromanmelden vermischt? Und ist die Hausverwaltung nicht wirklich witzig und schickt mir die Briefe an die alte Adresse? Meinen neuen Meldezettel hab ich so gut eingepackt, dass ich ihn nicht mehr finde. Das Internet allerdings war ohne Unterbrechung sofort wieder verfügbar (ohne Mehrkosten! – sonst muss ich denen noch einmal nahetreten… ).

Aber leider geht schön langsam das Geld aus… ich leb noch immer von meinem Oktober-Gehalt. *seufz* Das Wochengeld lässt ganz schon lang auf sich warten… *seufz* Zeit ist Geld… 😀 Tja… in dem Fall auch. Ja. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.