Sich selbst annehmen und dadurch die Liebe zu anderen entdecken.

von Eva-Maria & Wolfram Zurhorst (2007) im Wilhelm Goldmann Verlag, München.

Bei meiner sehr langen Autofahrt, war es mir zu langweilig immer nur Radio oder CDs zu hören, so packte ich vorsorglich auch dieses Hörbuch ein.

Anfangs wir einem ein kurzer Einblick in die Ehekrise der beiden Autoren (die auch selbst erzählen und lesen) gewährt. Die Lösung, die den beiden damals half wird erklärt. Eine geführte Meditation, welche regelmäßig angewendet werden sollte, hilft einem dann selbst zu mehr Verständnis, Achtsamkeit und Mitgefühl zu kommen. Dies alles führt weiters zu einer Annahme des Selbst und somit sind die Probleme gelöst. 🙂

Klingt einfach – kann es vielleicht auch sein. Ich hab es noch nicht so weit ausprobiert, dass ich von einer „Langzeitwirkung“ sprechen kann. 😀

Aber… letzten Endes, wenn ich es schaffen sollte, auch mich und meinen Körper zu hören, mit mir im Reinen bin und in meiner Mitte gefestigt – wie es so schön klassisch heißt – dann kann mich ja wirklich nichts mehr erschüttern. Wäre das nicht das Ziel?

Abschließend noch einen kleinen Denkanstoß aus einem anderen Buch:

Du MUSST GAR nichts. Denk daran: In unserer Beziehung hast du keine Verpflichtung, nur eine Gelegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.