Und da ist sie schon wieder… die neue Fastenzeit. 😀

Wie jedes Jahr habe ich auch heuer wieder einen Vorsatz. Motiviert mich, dass ich auch andere Leute dazu inspiriert habe, die Fastenzeit zu nutzen. Nicht aus religiösen Gründen, sondern einfach um sich selbst zu beweisen, dass man nicht süchtig, nicht abhängig ist. 🙂 40 Tage sind genau so lang, dass man jeden Entzug schafft… wenn man nur will. 😉

Da für mich heuer eine essenstechnische Maßnahme eher nicht in Frage kommt (voll stillen ist anstrengend), war ich auf der Suche nach einer Alternative. Leider verfolgten mich in letzter Zeit ein paar negative Gedanken und Ereignisse und so hab ich mir gedacht, wäre es doch wieder einmal an der Zeit, das Leben zu positivieren! Ha!

Also… ich verzichte auf Negativität! 😉

Ich fast negative Gedanken, aber besonders Formulierungen. Dass man nicht alles positiv sehen kann (dann verleugnet man ja genauso die Realität, wie Pessimisten) ist klar. Aber ich werde mich um einen bewussteren Umgang bemühen, Gedanken und Worte weiser (hoffentlich! 😀 ) wählen und somit eine positivere Realität gestalten.

Und wenn mich etwas ärgert oder anzipft, was ja auch sein darf, dann wird es einfach höchste Zeit, dies zu ändern! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.