Ganz spontan, während unseres Physik/Chemie-Seminars, entstand die Idee ins Kino zu gehen. 😀 Gesagt – getan. Nachdem ich aber bereits vor einer Woche mit jemand anderem ausgemacht hatte, auch genau diesen Film zu sehen, lud ich ihn kurzerhand auch ein, per sms. Ja, auch er war spontan. 😉 Und wie der Zufall es wollte (tatsächlich) parkte ich ziemlich genau vor seiner Haustüre, so konnte ich mit einem vollen Auto zum Kino fahren. 😀

Auf Grund der guten Bewertung in imdb konnte ich mich durchsetzen für den Film „Silver Linings„. Und ich muss sagen, er war wirklich interessant. 😀 Auf Grund unserer zusätzlichen Ausbildung kannten wir uns bestens aus mit bipolaren Störungen. Wir konnten lachen, lernen, es war romantisch und kitschig. Und klarerweise gibt es am Schluss ein Happy End! 🙂

Mir haben auch die Tanzeinlagen sehr gut gefallen, oder die kleinen zwangsneurotischen Hinweise. 😉 Es hat schon seinen Grund, warum es für diesen Film ein paar Nominierungen gibt. 😉

Im Anschluss an den Film – und weil ich ohnehin noch auf jemanden warten musste – statteten wir dem Baltimore am Mariahilferplatz noch einen Besuch ab. Wie immer, in dieser Gesellschaft, war es noch ein angenehmer Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.