Im Zuge einer weiteren meiner Ausbildungen hatte ich heute abermals das Vergügen Zeit mit Herrn Rosenkranz zu verbringen. Bereits in meiner ersten Ausbildung blieb mir diese Einheit mit ihm in besonderer Erinnerung.

Im Vergleich dazu, hatte sich bis heute nicht viel verändert. Ich bewundere noch immer seinen Mut: als Spastiker – an welche Form denken SIE da jetzt gerade? – sich vor so viele Leute zu stellen und einen Vortrag zu halten, in der Innenstadt einfach wildfremde Leute anzusprechen um Hilfe beim An-/Ausziehen zu erhalten, so gut es geht alles alleine zu bewerkstelligen. Und dieser Humor! Auch wenn etwas Wehmut in seinen Worten mitschwingt, weil seine Logopädin einmal meinte, hätte er früher Förderung erhalten, würde er noch besser bzw. verständlicher oder schöner sprechen können, hat er das Lachen nicht verlernt. Ja, so mancher würde ihm diesen Wortwitz, diesen Überreißer gar nicht zutrauen. 😀

Denkste! Bei ihm happert es lediglich an der willentlichen Beweglichkeit, auf Grund eines Sauerstoffmangels bei der Geburt. Sein Hirn ist voll fit und auch ehrgeizig. Er hat sich hohe Ziele gesetzt und etliche davon schon erreicht, aber er will noch mehr.

Ich kann mich nur bedanken, für diesen netten Abend, mit viel Spaß, der Schließung einiger Wissenslücken und Auffrischung so mancher neuer/alter Erkenntnissen. Der Vortrag mit dir, lieber Harald, war der absolute Höhepunkt dieses (öden) Lernnachmittages! Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.