Bei mir ist das echt so phasenweise… dass ich ins Kino gehe. Wenn, dann immer gleich mehrmals hintereinander. 😀

Nachdem meine Begleitung gestern doch keine Zeit hatte, entschieden wir uns dafür, dass wir heute gemeinsam gehen. Die Wahl fiel auf „Step up„. 🙂 Ich mag diese Filme!

Wie immer, wird häufig gebattelt und es mangelt nicht an Romantik. 😀

Sean und „The Mob“ bekommen keinen einzigen Tanzjob. Daher verlässt die Crew das sinkende Schiff und geht zurück nach Miami. Sean bleibt unterdessen alleine in LA und schlägt sich durch so gut es geht. Als er Moose dann doch noch überreden kann, an dem Wettbewerb „Vortex“ teilzunehem, kommt die alte Crew (voriger Teile) wieder zum Einsatz. Gemeinsam drehen sie ein Bewerbungsvideo (lässt sich sehen!) und werden tatsächlich nach Las Vegas eingeladen, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dort treffen sie auf ihre die alten Contrahenten und auch auf die alte Crew von The Mob. Im Semifinale batteln sich The Mob und die neue Crew von Sean. Klar, dass die neue Familie gewinnt. Im Finale treffen sie auf ihren Widersacher Jasper. Doch dann finden Sean und sein Team heraus, dass die ganze Show nur ein abgekartetes Spiel ist. Daraufhin merkt Sean, dass er zu sehr den Sieg wollte und ist tief enttäuscht. Doch noch gerade rechtzeitig kriegt er sich ein, versöhnt sich mit The Mob und trommelt auch viele andere Teams zusammen um im Finale eine tatsächliche finale Show zu liefern.

Tja, es kommt, wie es kommen musste: Trotz der ganzen Absprache im Vorhinein gewinnt Sean mit seiner Riesentruppe und bekommt somit den 3-Jahres-Vertrag und eine eigene Show im Caesars Palace. UND er und Andi küssen sich endlich. 😀

Wirklich nett anzusehen, wieder sehr schöne Tanzeinlagen dabei, wenn es mitunter auch schon etwas abgedroschen wird und sich gewissen Elemente aus den vorherigen Teilen wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.