Das für heute angesetzte Turnie wurde auf Grund der nass-kalten Witterung abgesagt. Schade drum, denn in der Früh schien noch die Sonne, aber wer weiß, wozu es gut ist. 😉

Gut für mich, denn ich bekam nach dem gestrigen Kinoabend noch eine spontane Einladung zum Frühstücken. 🙂 Nur wohin? Am Feiertag?

Eine schnelle Internetrecherche ergab, dass Baristas oder Café Schwalbennest zu empfehlen sind. Gut… also auf zum Franziskanerplatz. 🙂

Was im Internet nicht stand war, dass an Feiertagen das Baristas zu hat und es im Schwalbennest kein Frühstück mehr gibt… weil es seit Mai das neue „Mehlschwalbe“ gibt, gleich ein paar Meter weiter.

Nur… selbst jetzt… es fehlt mir hier von beiden Cafés die Internetpräsenz. *seufz*

Wir machten uns also auf zur Mehlschwalbe, wo man auch herrlich draußen sitzen kann. Zur Begrüßung gibt es ein Glas Wasser, die Auswahl an Frühstücksvariationen ist groß, es wird viel Wert auf heimische Produkte gelegt und es wird alles frisch zubereitet.

Ich bestellte mir eine Eierspeis mit Schafskäse und einen Tee. Leider gibt es den Tee nur pro Tasse. Da finde ich dann die 2,90€ doch etwas heftig. *seufz* Auch die Eierspeis mit 4,90€ war dafür etwas mickrig. Gebäck müsste man extra bestellen.

Mein Gegenüber bestellte sich ein Florentiner. Das ist ein etwas größeres Baguette-Brötchen, reichlich belegt (auch mit poschiertem Ei). Aber satt wird man davon nicht… und dafür ist dann der Preis etwas sehr gehoben.

Alles in allem war es nett dort in der Sonne zu sitzen, Slow Food wird auch in der Bedienung gelebt und man zahlt auch dafür. 🙂

Überzeugt bin ich noch nicht davon, aber wir werden sehen. Einen zweiten Besuch wird es bekommen… die Mehlschwalbe. Und vielleicht gibt es bis dahin auch schon einen Internetauftritt. 😉

Jetzt muss ich mich schon etwas sputen… denn bei diesem schönen Wetter muss man ja ein bisschen „sandspielen“. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.