Trotz Turnierabsage spielte ich ein paar Sätze am Sand, den letzten im Regen. Anschließend stärkten wir uns im Bier Baron und weil wir ja alle so lustig und spontan sind, beschlossen wir noch, ins Kino zu gehen. Aller guten Dinge sind drei… für mich. 😉

Da ich diesmal gleich von 3 Männern begleitet wurde, war die Filmwahl schnell getroffen: Lucy. Den wollte auch schon immer ansehen… schließlich interessiert es mich, wenn es eine Substanz gibt, mit der man sich ziemlich rasch mehr Wissen aneignen kann (s. auch „Limitless„, der hat mich ja auch schon so fasziniert 😀 ).

Lucy ist in Taiwan und sollte für ihren Freund einen Koffer an Mr. Jang übermitteln. Sie lehnt ab, doch dieser schließt die Handschelle einfach, damit sie es für ihn tun muss. Ihr Freund Richard wird während des Wartens erschossen und Lucy wird von Mr. Jangs Männern nach oben gebracht. Dort entpuppt sich der Koffer als Drogenlieferung der neuen Droge CPH4. Sofort wird Lucy als Kurier eingesetzt. Gemeinsam mit 3 anderen Männern soll sie diese neue Droge nach Europa schaffen. Versteckt sind die Drogen im Bauch, nur ein kleiner Schnitt. 😉

Warum auch immer, aber Lucy wird gefangengenommen und als sie von dort verprügelt und getreten wird, bildet sich ein Riss im Drogenpaket und große Mengen der kleinen Kristalle purzeln in ihren Körper. Nun kann Lucy auf mehr als nur 10% ihres Hirns zugreifen… und es wird beständig mehr. Daraus ergeben sich gewisse „Superkräfte“ da sie in Windeseile neues lernt, schmerzunempfindlich wird, und alle alten Erinnerungen abrufen kann. Professor Norman, der führende Wissenschaftler auf diesem Gebiet, wird kurzerhand von Lucy kontaktiert und um Hilfe gebeten. Inzwischen sorgt sie dafür, dass die anderen Drogenkuriere geschnappt werden. Da sich ihre abrufbare Hirnkapazität ständig erweitert, kann Lucy bald noch mehr als nur schnell lernen“. Dies kommt ihr auf ihrer Reise nach Paris sehr zu Gute.

Es kommt, wie es kommen muss: Lucy gewinnt und besiegt alle Bösewichte. 😉 Um aber auch Nutzen aus ihrer Überdosis Drogen zu ziehen, gibt es einen USB-Stick, auf dem sich alles Wissen befindet, das sich Lucy in der kurzen Zeit aneignete. Also… gute Aufbereitung für einen weiteren Teil. *hehehe*

Viele tolle Spezialeffekte, zwischendurch total lustig und interessant. Sehenswert. Obwohl es eh logisch ist, dass sie die 100% erreichen wird und es so ausgehen wird. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.