Gestern ist es also passiert, dass sich ein Regal – einfach so – verabschiedet hat. Ist einfach aus der Wand raus… ungefragt. Mir vor die Füße. Natürlich mit allem drum und dran was drauf war.

Hm. Was also tun?

Weibliche Logik. Schauen wir mal, wie das Loch ist. 😀 Also genau inspiziert.

Total erstaunlich. Es handelt sich um eine Gips-Wand, die gleich an Lochziegelgemäuer anschließt. Gut. Also bis zum ersten Hohlraum haben wir schon mal gute 6-7cm. Dann so 2cm Spielraum und dann kommt die nächste (rote) Ziegelschicht. Da wundert es mich nicht, dass das Regal nicht gehalten hat. Nur… wie repariert man das jetzt?

Kein Probelm… fahrst zum Baushaus, lässt dich beraten. 🙂

Dachte ich. Oder so.

Beim Bauhaus, find ich mal keine Spachtelmasse. Frag den erstbesten Mitarbeiter, der sich nicht rechtzeitig vor mir vestecken konnte. Er meint nur, das kann er mir nicht sagen, weil wenn das eine Gips-Wand ist, brauch ich Gips-Spachtelmasse. Aber wenn dahinter Ziegel sind, Ziegelmasse. Oh. Wirklich? So schlau war ich auch. Er hat mich dann weitergeschickt zum Drive-In. Mmmmh ja. Gut.

Ich such dann weiter einen anderen Mitarbeiter. NIEMAND fühlte sich zuständig oder bemüßigt, mal nachzufragen. Aber dann… dann hab ich einfach einen angesprochen. Nachdem er ein Hemd anhatte, schien er in der Hierarchie weiter oben. Ich hab ihn gleich angesprochen mit: „Hätten Sie kurz Zeit… Herr… Kulmer?“ – „Was brauchens denn?“ – „Eine Beratung.“ – „Wofür?“ – „Für Dübel und Schrauben.“ – „Ja, die sind ja gleich da ums Eck.“ Er schaut sich suchend um, ob da denn kein anderer Mitarbeiter ist, der mir helfen könnte. Auch das mehrfache Auf-die-Uhr-schauen entgeht mir nicht. 😛 Aber den blöden Kommentar dazu hab ich mir gespart.

Wir sind also dort bei den Dübeln – wo ich eigentlich eh schon war – und er erklärt mir ein langes und ein breites, dass ich wissen MUSS, wie meine Wand beschaffen ist, sonst kann er mir keine Dübel geben. Tja… blöd. Ich hab das Haus nicht gebaut und kann nur sagen, was ich gesehen hab. Das hat ihn aber nicht interessiert, so von wegen zuerst Rigips und dann Ziegel. Nachdem ich dann verzweifelt-wütend geworden bin, hat er sich dann noch dazu durchgerungen mir zu sagen, dass er mir nicht helfen kann. Aber er holt mir wen her. Ruft wen an und verschwindet.

Ich wart also… ich hab mitbekommen, dass es sich um eine Dame handeln musste. 🙂 Und die war dann super nett. Die hat mir dann ein langes und ein breites erklärt und gezeigt und geschaut, dass das ja passt (auch mit den alten Schrauben/Dübeln, die ich mithatte). Wegen der Spachtelmasse hat sie mich dann zu ihrer Kollegin geschickt (in die Farbenabteilung). Die hat mir das dann auch gleich gezeigt (also von wegen ich muss da in den Drive-in!).

Summa summarum bin ich sauer auf Bauhaus, weil die es einfach nicht schaffen mir zu helfen (die Damen jetzt ausgenommen!!!). Was kann ich dafür, dass das Haus so ein Huschpfusch is? Aber ich muss jetzt damit leben und das beste draus machen. *tz*

Dennoch werd ich mir – nur sicherheitshalber – noch stärkere Dübel/Schrauben besorgen… i trau dem net… *seufz* Vielleicht gleich so große, dass ich die ausgebrochenen Löcher verwenden kann. ;P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.