Ich weiß… etwas ungewöhnlich. 😀 Immerhin, wenn man so viel in der Weltgeschichte herumgondelt wie ich. Vor allem, weil ich ja jetzt nicht mehr so viel fahren muss, weil ich es wesentlich näher zur Arbeit habe. Dennoch fahre ich für meinen Geschmack noch immer mehr, als unbedingt nötig wäre.

Und nachdem ich heute ein neues Auto befahren durfte, und diese ~65 km unfallfrei vonstattengingen, möchte ich mich doch auch einmal bedanken. Beim lieben Gott, bei mir, bei meinen wechselnden Beifahrern (dich mich tatkräftig unterstützten), bei den Mitfahrern (und -innen) hinter, vor, neben mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.