Hier waren sie also… nun sind sie schon wieder weg… oder ich musste die beiden verlassen. Meine ersten Couchsurfer in der neuen Wohnung. 😀 Hat eh ewig und drei Tage gedauert, bis sich endlich wer hertraute. 😉

Da meine beiden Gäste per Autostopp von Venedig nach Polen fuhren, war es zeitlich schwer abzuschätzen, bis wann sie ankommen würden. Abend bekam ich noch ein sms, dass sie zwischen Villach und Klagenfurt irgendwo feststeckten und noch keinen neuen „Chauffeur“ gefunden hätten.

Ich änderte gerade meine Abendplanung, als ich doch ein sms erhielt: SIND DA! 😉

Gut, also schnell ins Auto und abgeholt, schließlich kann man von Autostoppern nicht erwarten, dass sie meine versteckte Wohnung finden. Ich holte sie artig vor dem Gemeindeamt ab. Etwas erschöpft von der Reise, aber durchaus erzählfreudig fuhren wir zu mir. Dort verköstigte ich sie erst einmal und dann redeten wir noch ziemlich lange… dafür, dass deren Tag schon so lange andauerte. 😀 Aber sie hatten eindeutig interessante Geschichten und Ideen auf Lager! 🙂

Ludwig, mein hübscher, junger, fitter, rothaariger Wohnungskollege, war ganz frech und verbrachte die Nacht mit meinen Gästen am Sofa. Zu ihren Füßen. 😀 Aber da störte sie nicht, ganz im Gegenteil, ich hatte das Gefühl, dadurch fühlen sie sich fast noch ein bisschen mehr heimelig. 🙂

Am nächsten Tag marschierten wir gemeinsam auf den Grazer Schloßberg. Zu viel Herumgelatsche war an diesem heißen Tag eh nicht möglich. So deponierten wir ihr Gepäck beim K&Ö in der Kundengarderobe und spazierten dann gemächlich auf den Schloßberg. Da es aber so heiß war, schlenderten wir zuerst durch den Gang um uns abzukühlen und wählten den Weg hinauf, im Schatten der Bäume. Es hat ihnen ziemlich gut gefallen… es ist ja auch ein imposanter Blick, wenn man vor dem Uhrturm steht und bei dem herrlichen Wetter bis zu meiner Wohnung sieht. 😉

Leider musste ich sie dann gegen Mittag verlassen… hatte ich doch bereits eine Essenseinladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.