Heute lag die gestrige Zeitung vor mir und so begann ich darin zu schmöckern. Mein Blick fiel sofort auf die Leserbriefe. Zwei davon musste ich fotografieren, nur mit dem Handy, aber mit ein bisschen Anstrengung kann man es lesen.

Ich musste beim zweiten Leserbreif voll lachen. FACK!!! Aber auch der erste entspricht meinem Sarkasmus. Lest/Seht selbst:

Kleine Zeitung, 25. Oktober 2012

Ein Gedanke zu „Die Haftung und die Verantwortung dafür

  1. Aus gegebenem Anlass muss ich gleich noch einmal meinen Senf dazu abgeben:

    In den Medien ist wieder großer Aufruhr, weil ein Vergewaltiger mit Fußfessel frei kommt. Klar ist das Opfer (sind die Opfer) nervös, bestürzt und unsicher… aber wo kämen wir denn bitte hin, wenn man einfach nur über die Medien seinen Willen durchgesetzt bekommt?

    Also ich will jetzt mehr bezahlt haben und wenn die nicht spuren, dann wende ich mich an die Zeitung! Ha, da würd doch jeder lachen! Aber wieso ist es dennoch möglich, dass sich „Privatpersonen“ befugt/befähigt/bemächtigt fühlen, überall mitzumischen?

    Man erinnere sich an letztes Jahr (ich glaube es war letztes Jahr), als ein Schüler an einer Tourismusschule in Kärnten rausgeworfen wurde, weil er eine „falsche“ Frisur hatte… VERANTWORTUNG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.