Eine Kollegin lud mich zu einem herrlichen Mittagessen samt anschließender Massage ein. 🙂 Wunderbar… in der Zwischenzeit wollte ich mein Fahrrad endlich reparieren lassen. „Die Radlerei“ in der Kopernikusgasse wurde mir empfholen. 🙂 Meine Kollegin aber meinte, dass doch der „Drahtesel“ viel näher sei. Und die machen das sicher in der Zwischenzeit. 😀

Sie hatte Recht. 🙂

Ich kam hin, erklärte dass mein Licht nicht mehr funktionierte und dass sie bitte eventuell gleich die Kette samt Ritzel schmieren könnten. Ja, passt.

Am Ende meines entspannten Nachmittages (dabei war ich gerade heute so energiegeladen wie nie und konnte gar nicht wirklich ruhig sitzen, nach der Massage war ich voller Tatendrang!) spazierte ich wieder ins Geschäft und holte mein Fahrrad ab.

Sofort wurde mir versichert, dass sie alles erledigt hätten. Allerdings mussten sie neu verkablen und die Lampe sei dabei kaputt geworden. 🙁

Das neue Kabel war lieblos herumgewickelt. So gut hätte ich das auch geschafft, aber ok. Ich seh schon ein, dass das so schön „versteckt“ wie eben bei neuen Rädern eher schwer möglich ist. Beim Abmontieren der Lampe zerstörten sie diese irreparabel, daher montierten sie gleich eine neue – sollte natürlich von mir bezahlt werden.

Leider war ich etwas in Eile und somit bezahlte ich brav alles. Hinterher hab ich mich dennoch sehr geärgert! Vor allem weil diese Lampe nun höher ist als die alte und ich meinen Korb am Lenker nicht mehr wirklich montieren kann. 🙁

Bei aller Liebe, aber ich glaube die sehen mich auch nicht mehr so schnell wieder. *seufz* Die neue Lampe kostete ~26€! *lol* Es ist nur Geld! Und jetzt hilft das Ärgern leider auch nichts mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.