Eine Freundin aus Trieben hat ein Findelkind aufgelesen. Leider verträgt es sich nicht mit ihrer Katze und daher hat sie mich gefragt, ob ich den kleinen Ludwig nehmen würde. 🙂

Ich hätte Mia nach ihren Erlebnissen (man weiß ja nicht, was in ihrem ersten Lebensjahr passiert ist, bzw. weiß ich gar nicht, wie lange sie im TH auf mich gewartet hat) zwar ihr Reich und die alleinige Aufmerksamkeit gegönnt… aber Ludwig ist doch auch herzallerliebst:

0828_Ludwig_006Im Vergleich zu Mia ist er schon noch ein kleines Wutzi-Putzi!

Leider ist er etwas respekt- und grenzenlos, denn obwohl Mia voll pfaucht und auch schon knurrt, geht er sie voll an. Es sieht tatsächlich so aus, als würde er voll der Bulle werden und sich um jeden Preis durchsetzen. 🙂 Na, das werden wir noch sehen! *hihihi*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.