Es sind Ferien und ich genieße es, mich zum Frühstück zu verabreden! 🙂

Motiviert wie ich bin, wollte ich diesmal mit dem Fahrrad nach Graz fahren… aber ich drehte wieder um… zu wenig Luft in den Reifen (obwohl ich sie erst aufgepumpt hatte) und die Kette knackste, als ob sie bald reißen würde. Tja… 2 Jahre lang nur herumstehen setzen einem dann halt doch auch zu. 😉

Also wieder das Auto. *seufz*

Mein Begleiter wartete schon. 🙂 Wir nahmen draußen Platz, obwohl es im Schatten in der Sporgasse, da zwischen den alten Häusern für kurze Ärmeln doch noch etwas frisch war. Die Auswahl fiel schwer, aber ich entschied mich für das English Breakfast mit Breakfast Tea. Gut!

Weil wir so viel redeten und den einen oder anderen interessanten Gedanken philosophierten, bestellte ich mir noch einen Heidelbeer-Muffin und einen weiteren Kräuter Tee. Es machte den Anschein, als wären wir lange nicht fertig. 😀 Als uns dann noch ein Bekannter (von meinem Begleiter) über den Weg lief, gesellte er sich kurz zu uns und diskutierte gleich mit. Wobei… bei unseren ähnlichen Ansichten war das eher ein Gedankenaustausch und -ergänzen. 😀

Schließlich bezahlten wir (ich zahlte mit Trinkgeld 10€) und wagten noch einen (Verdauungs-) Spaziergang durch den Stadtpark. Schließlich landeten wir im Burggarten und von dort machten wir uns auf zu meinem Auto. Zu Hause überlegte ich mir, ob es nicht sinnvoll wäre, ein paar dieser Theorien und Hypothesen auch hier zu veröffentlichen. Vielleicht hat ja noch jemand anders ein paar weitere Anregungen. 🙂

Und dann fällt mir auf, dass mein Geldtascherl weg ist. 🙁 Unauffindbar. Dabei wäre es mir nicht aufgefallen, dass es runtergefallen wäre oder mir jemand so nahe gekommen ist, um es rauszunehmen. *seufz*

Sollte es jemandem unterkommen… dann bitte, bitte, bitte wieder zurückgeben. Auf welchem Weg auch immer. *hoff* *denheiligenantoniusanbet*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.