Aus purer Langeweile kam mir dieser Film unter: Mortdecai – Der Teilzeitgauner

Und weil er doch iwie doch „in aller Munde“ ist, schaute ich ihn mir an.

Langweilig. Hätte ich mir sparen können. Die paar witzigen Szenen dazwischen, die so schön klassisch herrlich überzogen sind, machen die 107 Minuten jetzt auch nicht zum Knüller.

Mortdecai ist ein „reicher“ Gutsbesitzer, der in der Kunstszene unterwegs ist. Seine teilweisen illegalen Geschäfte kann er ganz gut vor der Polizei verbergen, da er diese gelegentlich mit Insider-Infos füttert.

Als nun ein wertvolles Gemälde verschwindet, bittet die Polizei ihn um Hilfe. Da er leider in Zugzwang ist, nimmt er sich der Sache an. Gemeinsam mit seiner Frau gelingt es ihm das Gemälde ausfindig zu machen und alle hinters Licht zu führen. Sodass er weiterhin auf seinem Gut ohne Geldsorgen residieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.