Heute… als meine Mutter in der Not des Stromausfalls die Suppe nicht pürieren konnte, sondern passierte, begann ich über dieses Wort nachzudenken…

p a s s i e r e n

Wie kann es sein, dass ein Wort, dass jedem geläufig ist, doch unterschiedliche Bedeutungen hat?

  1. wenn etwas passiert, geschieht
  2. wenn etwas passiert wird, püriert wird
  3. wenn mich etwas passiert, jemand vorbeigeht

Und… wie soeben auf duden.de nachgelesen gibt es noch eine 4. Bedeutung, die für mich hier aber nicht relevant ist.

Letzten Endes haben doch alle 3 Wörter nichts miteinander zu tun, wie können wir dann ein und dasselbe Wort dafür verwenden? Wie ist das entstanden?

Man stelle sich vor, jemand kann zwischen 3. und 4. Fall nicht unterschieden, macht doch einen Unterschied: mir passiert etwas – mich passiert etwas. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.