Passend zum Freitag den 13.!

Der letzte Eintrag… und die vielen, nahezu endlosen Gedanken dazu verursachten bei mir die Lust auf Ehrlichkeit… ok, die Lust hatte ich schon früher. 😀 Aber bewirkt durch selbige Gedanken… 😉

Wozu denn ständig etwas erfinden, ausweichen oder schweigen? Muss ich mich verstecken?

Dazu fiel mir wieder eine Buchempfehlung einer Kollegin ein – nach dem 5. Glas Hill oder so… 😀 Männerlügen: Warum Frauen immer die Wahrheit wissen wollen und Männer behaupten, dass es die gar nicht gibt

Sie erzählte nur kurz und meinte dann, dass Männer voll den Aufwand betreiben um sich mit Lügen über Wasser zu halten. Damit eben alles so bleibt, wie es sei. Weil es ihnen so wichtig wäre, das zu behalten, was sie haben. Typische Männersicht?

Aber klassisch. 😀 Manchmal hat das vielleicht seine Berechtigung, aber im Großen und Ganzen möchte ich ein anderes Leben. 😉 Und ich hoffe, da finde ich dann doch noch einen Gleichgesinnten, der auch die anderen 42 Punkte erfüllt… wie kitschig – aber ehrlich. 😀

Naja, jedenfalls hab ich keinen Grund (mehr) nicht so sein zu können, wie ich bin. Wen es stört, der darf das gerne kundtun und dann mein Gesellschaft meiden. Ich bin es mir WERT! 😉 Ich steh dazu und brauch mich absolut sowas nicht zu verstecken… schaut mich an! 😀

Ein Gedanke zu „Lust auf Ehrlichkeit :)

  1. Gedanke für den 14. September
    Innerhalb der höchsten Wahrheit ist Liebe alles, was existiert, alles, was war, und alles, was je sein wird. Wenn du dich in das Absolute begibst, begibst du dich in die Liebe.

    GmG 1, Seite 96

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.