Bei einem Couchsurfingmeeting erfuhr ich, dass eine Freundin schon voll lange in Graz wohnt und noch immer nicht am Schöckl war. Beim letzten Couchsurfingmeeting kam dieses Thema wieder auf. Voller Stolz meinte die Freundin: „Du, der 20. Juli ist der einzige Sonntag, an dem ich Zeit hätte.“ – „Passt, das ist eh schon kommenden Sonntag!“ – „Na, echt jetzt?“

Ja. 😀

So schnell geht es und wir trafen uns zum Wandern. Sie nahm noch eine Freundin mit. Ich noch einen Freund und meine Familie. Zusätzlich erstellten wir noch eine Veranstaltung auf Facebook, damit die Szene wieder belebt wird. 😉

Meine Freundin war voller Übereifer und Vorfreude. Trotz heißestem Tag und Sonnenschein stürmte sie voraus und wartete oben bereits am Gipfel auf uns. 😀 Vui liab. Die „Peking-Ente“ hatte auch schon gute Farbe abbekommen. 😉 Vorher mit Sonnencreme einschmieren, nicht nachher. 😛

Und weil gerade dieser heißeste Tag dazu einlud, auf den Schöckl zu wandern, trafen wir oben noch meinen Ex samt Tochter und jetziger Freundin. 😀 Aber die kamen mit der Gondel… Total genial, da kühlte die Stimmung bei mir glaub ich merklich ab. 😉 Herrlich angenehm. ^^

Nach der West- und Ostbesichtigung und abfangen spielen schmausten wir herrlich in der Halterhütte. Gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Auto, welcher durch einen kleinen Umweg von drei Personen zum „Abenteuer“ wurde. *hihihi* Mein Fehler.

Wieder in Graz genehmigten wir drei Damen uns noch ein Eis und ein paar nette Gespräche. Leider so lange, dass ich noch einen Strafzettel einheimste. 😉

Nichts desto trotz war es ein schöner Tag – bis Freitag dann. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.