Die nächste Schulkonferenz steht an… ich als Geburtstagskind hab mich gemeinsam mit einer Kollegin bereit erklärt zu kochen. *mmmmmmh* Wenn ich daran denke, läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen!!! Sie macht Lasagne und ich Tiramisu!

Und wenn wir schon beim Schlemmen sind, dann ordentlich, also wird es bei mir ein herkömmliches Tiramisu, damit es ausgibt. Es werden ohnehin so viele Variationen angeboten, dass die Wenigsten noch ein „echtes“ Tiramisu kennen. 😀

Allerdings… mit 16 Eiern Tiramisu zu machen ist auch einer Herausforderung. Mir wurde jede Rührschüssel zu klein, eine Patzerei ohne Ende, aber… erster Geschmackstest: Herrlich! 😀 Und ja, ich lob gern mein eigenes Essen – es schmeckt ja auch immer! 😉

Zutaten (für die Menge, wie ich sie machte 😀 ):

  • 2 kg Mascarino
  • ~150 Stk. Biskotten
  • 16 Eiklar/Dotter
  • 400 g Staubzucker
  • 400 ml Kaffee (–> war viel zu viel)
  • 2 EL Rum
  • Kakao zum Bestreuen

Zubereitung (bei der Menge die halbe Nacht 😀 ):

  1. Kaffee zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Eiweiß mit der halben Menge Zucker steif schlagen.
  3. Dotter mit dem restlichen Zucker schaumig rühren, nach und nach (zimmerwarmes) Mascarino untermischen.
  4. Eischnee unterheben.
  5. Rum mit Kaffee mischen.
  6. Biskotten kurz in die Rum-Kaffe-Mischung tunken (nimmt man die Zuckerseite, wird das Tiramisu nicht so gatschig) und die unterste Schicht der Form auslegen.
  7. Creme darüberstreichen.
  8. Wieder eine Biskottenschicht – mit Creme aufhören.
  9. Kalt stellen, am besten über Nacht.
  10. Kurz vor dem Servieren mit Kakao bestreuen (durch ein Sieb 😉 ).

Meine Menge hat für 2 Formen (á 38x27x7cm), wobei sich nur 2 Schichten Biskotten ausgegangen sind. Ich bin schon gespannt… ich hoffe es reicht und es schmeckt! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.